Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel

Bildungsauftrag in der digitalen Gesellschaft

Bildung ist der Schlüssel für die gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft. Eine umfassende Bildung ist Voraussetzung für die Entwicklung einer selbstbewussten Persönlichkeit und für ein erfolgreiches Berufsleben. Dies wird nur dann erreicht, wenn gute und gerechte Lernbedingungen die individuellen Voraussetzungen aller Heranwachsenden berücksichtigen, ihre vielfältigen Begabungen und Interessen fördern und ihren Bildungswillen stärken.“
(Orientierungsrahmen Schulqualität)

Niedersächsisches Schulgesetz

Niedersächsisches Schulgesetz

Im 21. Jahrhundert verpflichtet dieser Bildungsauftrag Schule dazu, das Lernen mit und über Medien zu einem verbindlichen Element der Schul- und Unterrichtsentwicklung zu machen

Beschluss der KMK von 2012

Beschluss der KMK von 2012

Medienbildung ist Pflichtaufgabe schulischer Bildung und somit als dauerhafter, pädagogisch strukturierter und begleiteter Prozess der konstruktiven und kritischen Auseinandersetzung mit der Medienwelt umzusetzen.

Gesamtkonzept Medienkompetenz

Gesamtkonzept Medienkompetenz

Mit dem Gesamtkonzept soll erreicht werden, Medienbildung in Niedersachsen zu strukturieren und zu verstetigen. Es bildet den Rahmen für zahlreiche Projekte und Maßnahmen, die im Lande durchgeführt werden und notwendig sind, um den Erwerb von Medienkompetenz in der Bildungsarbeit nachhaltig zu verankern.

Übersicht